Reiseziel / Tansania / Tansania Rundreise

Tansanias Norden exklusiv erleben

Tansania – ein traumhaft schönes Land im Osten Afrikas. Auf dieser Rundreise erleben Sie den Norden Tansanias mit seinen berühmten Nationalparks wie der Serengeti oder dem imposanten Ngorongoro Krater auf einer privatgeführten Safari. Das Fahrzeug teilen Sie nur mit Ihrem ganz persönlichen, gut ausgebildeten Guide der Sie von Arusha durch den bezaubernden Tarangire Nationalpark bis hinein in das Tierparadies der Serengeti bringt. Sie erleben die wunderschöne Flora und Fauna gepaart mit toller afrikanischer Kultur. Dieses einzigartige Safariabenteuer ist gleichermaßen perfekt für Paare, Freunde oder auch Familien.

  • Privat geführte Safari im eigenen Safarifahrzeug
  • Besuchen Sie den Norden des Landes mit seinen berühmten Nationalparks
  • Kombinieren Sie Ihre Safari ganz einfach mit einem Strandaufenthalt
Inhaltsverzeichnis
Individuelle Reise Zusammenstellen

Details Tansania

Beste Reisezeit
Juni - Oktober & Dezember - Februar
Preis
Auf Anfrage
Flugzeit
12 h ab Frankfurt am Main
Empfohlene Reisedauer
ab 11 Tage

Ihr|e Länder Expert|in

Anja Sterker

Sprachen: Deutsch, Englisch
+49 211 975 333 23
anja@takememories.com

Mögliche ReiseRoute

Wir planen Ihre Reise für Sie individuell

So könnte ihre 11 tägige Rundreise aussehen

Reise Details ansehen
Möglicher Reiseplan
Mögliche ReiseRoute

Tag 1 Ankunft in Tansania am Kilimanjaro Flughafen

Je nachdem mit welcher Airline Ihr nach Tansania fliegt, kommt Ihr entweder am Vormittag oder Abend in Tansania am Kilimanjaro Airport an. Wenn Ihr am Abend landen, benötigt Ihr zu Beginn Eurer Safari eine Übernachtung in Arusha, z.B. in der wunderschön gelegenen Villa Maura. Hier habt Ihr Zeit Euch von Eurer langen Anreise zu erholen und Euch auf die bevorstehende Zeit in Tansania zu freuen.

Mögliche ReiseRoute

Tag 2-4 Tarangire Nationalpark

Nach einem Frühstück in der Arusha Coffee Lodge werdet Ihr abgeholt und zum Arusha Flughafen gefahren, von wo Ihr in rund 30 Minuten in den Tarangire Nationalpark fliegt. Am Airstrip wartet bereits Euer Guide auf Euch, der Euch zu Eurem ersten Camp fährt. Die nächsten drei Nächte übernachtet Ihr im Kuro Tarangire Camp, direkt an den Ufern des Tarangire Flusses. Die Tage verbringt Ihr mit täglichen Safariaktivitäten am Morgen und Nachmittag. Ihr erkundet die einzigartige Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt des Tarangire Nationalparks. Die Landschaft ist geprägt von Baobab-Bäumen, Hügeln, Gras- und Waldland. 

Mögliche ReiseRoute

Tag 5 Vom Tarangire zum Ngorongoro Krater

Heute geht es für Sie weiter zum Ngorongoro Krater. Anfangs fahren Sie noch auf gut befestigen Straßen, doch dann geht es auf sandigen Pisten vorbei an grünen Kaffeeplantagen und malerischen Panoramen, bis Sie im abgelegenen The Highlands, Ihre Unterkunft für die nächsten beiden Nächte, ankommen. Das Camp befindet sich hoch oben an den Hängen des Olmoti Vulkans, nördlich des Ngorongoro Kraters, und bietet Ihnen einen fabelhaften Ausblick bis hin zur Serengeti. Nachdem Sie ganz in Ruhe Ihre Zimmer bezogen haben, unternehmen Sie am Nachmittag eine Wanderung zum Olmoti Krater, um sich bei der 2-3 stündigen Wanderung durch Bergwälder, Graslandschaften und Felsengebiete die Füße von der langen Autofahrt zu vertreten. Am Gipfel angekommen, eröffnen sich Ihnen atemberaubende Ausblicke über den Krater.

Mögliche ReiseRoute

Tag 6 Ngorongoro Krater

Heute Morgen begeben Sie sich auf Ihre Entdeckungstour in den Krater. Sie fahren in den Ngorongoro Krater, der 600 Meter tiefen Caldera, die heute Heimat für mehr als 25.000 verschiedene Tierarten ist. Vor allem Elefanten- Zebra- und Gnuherden lassen sich hier hervorragend beobachten und Sie haben eine ungestörte Sicht in die Ferne. Nachdem Sie ein leckeres Mittagessen genossen haben, können Sie am Nachmittag ganz private Einblicke in das Leben der lokalen Maasai Bevölkerung bekommen. Viele Mitarbeiter vom Highlands Camp stammen aus den umliegenden Gemeinden und teilen gerne ihre Erfahrungen und zeigen Ihnen mit Freude ein Teil ihres Zuhauses.

Mögliche ReiseRoute

Tag 7-9 Serengeti Nationalpark

Nach einem abschließend Frühstück werdet Ihr am heutigen Morgen zurück zum Airstrip gefahren, von wo aus Ihr in den Norden der Serengeti fliegt. Der Serengeti ist einer der ältesten und bekanntesten Nationalparks der Welt und berühmt für seine alljährlich stattfindende Tiermigration. Millionen von Gnus werden von hunderttausenden Zebras und Gazellen begleitet, was natürlich auch Jäger wie Leoparden, Geparden, Löwen oder Krokodile auf den Plan ruft. Mit etwas Glück habt Ihr noch die Gelegenheit die Tiere auf ihrem Rückweg aus der Masai Marai zu beobachten. Doch auch viele andere Wildtiere wie Löwen, Elefanten, Zebras und Leoparden könn Ihr hier auf Pirschfahrten entdecken. Bestimmt selbst ob Ihr ganztägige Pirschfahrten unternehmen möchte, um in weit abgelegene Gebiete zu fahren und mittags ein leckeres Picknick in der Wildnis zu genießen oder aber ob Ihr Eure Aktivitäten auf morgens und abends aufteilen möchten. Entscheiden Sie jeden Tag aufs Neue was Ihr unternehmen möchten, um die eindrucksvolle Serengeti zu erleben.

Mögliche ReiseRoute

Tag 10-11 Karatu

Heute schlagen Sie den Rückweg in Richtung Arusha ein. Doch bevor Ihre Rundreise endet, verbringen Sie noch zwei Nächte in der wundervollen Gibb’s Farm in Karatu. Die Lodge befindet sich inmitten grüner Gärten und auf einer Kaffeeplantage. Sie ist der ideale Ort, um die Safaritage Revue passieren zu lassen, bevor Sie Ihre Heimreise antreten. Auf Ihrem Weg raus aus der Serengeti, unternehmen Sie noch eine letzte Pirschfahrt und mit etwas Glück kommen Sie noch ein letztes Mal in den Genuss eine Elefantenherden vorbeispazieren zu sehen oder ein Löwenrudel beim Jagen zu beobachten. In Karatu angekommen, haben Sie Zeit sich zu entspannen und die Ruhe zu genießen. Nehmen Sie ein Sonnenbad am Pool, gönnen Sie sich eine wohltuende Massage oder aber helfen Sie bei der Farmarbeit. Gibb’s Farm bietet zahlreiche Aktivitäten an, so dass sowohl die Ruhesuchenden als auch Unternehmungslustigen voll auf Ihre Kosten kommen.

Mögliche ReiseRoute

Tag 12-18 Strandaufenthalt auf Pemba Island

Nach einer beeindruckenden Zeit auf Safari, in der Ihr die unberührte Natur und großartige Tierwelt Tansanias kennenlernen konnten, macht Ihr Euch heute auf zur letzten Etappe Eurer Rundreise. Von der nördlichen Serengeti fliegt Ihr nach Pemba Island. Die Insel befindet sich vor der Küste Tansanias im Indischen Ozean. Sie besticht durch Ihre paradies ähnliche Landschaft, bestehend aus tropischen Wäldern, weißen Stränden und türkisblauem Meer. In dieser wunderschönen Umgebung könnt Ihr die Seele baumeln und die Erlebnisse Eurer vergangenen Safari Revue passieren lassen. Pemba Island ist eine kleine, touristisch kaum erschlossene Insel nördlich der Hauptinsel des Sansibar-Archipels. Mangrovenwälder, Hügel, Nelkenbäume und Felder mit Früchten und Gewürzpflanzen prägen das Landschaftsbild Pemba Islands. Inmitten dieser fast unberührten Natur befindet sich das Manta Resort, in dem Sie die kommenden Tage verbringen werden. Das Resort befindet sich weit weg von Touristenströmen und vermittelt eine gelassene Atmosphäre, in der man wunderbar abschalten kann. Der Indische Ozean, der an die traumhaft weißen Strände Pemba Islands schwappt, beherbergt atemberaubende Tauchreviere, in denen bunte Korallen und eine artenreiche Tierwelt zu finden sind und die Taucher und Schnorchler immer wieder begeistern.

Hotel vorschläge

Unsere Auswahl der besten Hotels für eine Tansania Rundreise.

Unser|e Expert|in für Ihre Tansania Reise

Anja Sterker

Sprachen: Deutsch, Englisch
+49 211 975 333 23
anja@takememories.com

Wir machen Träume wahr!

Sie konnten nicht finden, wonach Sie eigentlich suchen?
Wir können es mit Sicherheit anbieten.

Mo. - Fr. 9:00 Uhr - 18:00 Uhr
Telefon: +49 211 975 333 23

Kontaktieren Sie uns