<< zurück

BEISPIELRUNDREISE - AB 5 TAGEN

Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Der Libanon ist ein landschaftlich und kulturell äußerst vielfältiges Land, das sich von der Mittelmeerküste bis zu 3.000 Metern hohen Gipfeln des Libanon-Gebirges erstreckt und dabei arabisches Lebensgefühl mit westlicher Moderne vereint. Gleich fünf der weltweit bedeutendsten UNESCO Weltkulturerbestätten lassen sich hier finden: Baalbek, Tyros, sowie die älteste Stadt der Menschheit Byblos, das alte Handelszentrum Anjar, als auch das immergrüne Qadisha Valley. Dazu gesellen sich die herrliche Landschaft rund um das Weinanbau-Gebiet des Beqaa Valleys, das malerische Chouf-Gebirge und nicht zuletzt die quirlige Hauptstadt Beirut.

Das pulsierende Beirut liegt mitten in einer von Hängen umgebenen Bucht und erinnert mit seinem französischen Charme und dem aufregenden Nachtleben an die Coté D’Azur Metropole Monaco. Der Libanon bietet eine einzigartige Mischung aus traditioneller arabischer Kultur und mediterranem Chic. Die historische Schätze des Landes liegen hier inmitten atemberaubender Landschaften und können sich ganz bequem mit dieser/einer stimmigen Rundreise entdecken lassen!

1. Tag: Marhaba! - Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Willkommen im Libanon. Am Flughafen empfängt Sie ihr Chauffeur und bringt sie in einer halbstündigen Fahrt nach Downtown Beirut, wo Sie in das Le Gray Beirut einchecken. Als eines der „Leading Hotels of the World‘‘ bietet das Le Gray Beirut charmanten Boutique-Stil auf 87 Zimmern in perfekter Lage. Die Hotspots der Stadt - Place de Martyrs, Corniche, Place de l‘Etoile und Beirut Souk - können Sie von hier aus ganz bequem fußläufig erreichen.

Übernachtung: Le Gray Beirut

2. Tag: Beiruts Altstadt – Zwischen Tradition und Moderne - Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Bestens gestärkt nach einem erstklassigen Frühstück, starten Sie mit Ihrem Tourguide in die schöne Beiruter Altstadt. Über den Place de l’Etoile mit seinen französischen Cafés, vorbei an den ehemaligen römischen Thermen und den Souk, geht es an die lange Hafenpromenade Corniche, die sich bis an den Yachthafen von Zaitunay Bay erstreckt. Nach einem typisch libanesischen Mittagessen im angesagten Café Um Sherif folgt ein Besuch des kleinen Nationalmuseums mit seinen anschaulich präsentierten archäologischen Schätzen. Libanons reiches kulturelles Erbe in Balbeck, Tyros, Anjar und Qadischa Valley gehört zu den von der UNESCO geschützten und ausgezeichneten Welterbestätten.

Übernachtung: Le Gray Beirut

3. Tag: Über die Jeitta Grotte nach Byblos – zur wohl ältesten Stadt der Menschheit - Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Nach einer kurzen Fahrt entlang der Küste vorbei am Nahr Al Kalb (Hunde-Fluss) geht es am dritten Tag mit der Seilbahn auf den grün bewachsenen Mount Libanon und von da aus weiter zur Jeita-Grotte.
Die Tropfsteinhöhle wurde als eines der neuen sieben Weltwunder nominiert, verläuft im Untergrund auf über neun Kilometer Länge und entführt Besucher in eine beeindruckende Welt aus Stalaktiten und Stalagmiten.

Highlight des Tages ist eine Bootsfahrt auf dem in 600 Meter Tiefe gelegenen unterirdischen See mit seinem kristallklaren Wasser, bevor dann mit Byblos die nächste Tourstation auf Sie wartet.

Byblos gilt als die älteste Stadt der Menschheit und lässt sich am besten bei zu einem Spaziergang entlang der mittelalterlichen Festungsmauern der Kreuzritterburg, vorbei an der Zitadelle und Kirche des heiligen Johannes, erkunden. Der idyllische Hafen mit mediterranem Flair lädt zu einem Essen in einem der vielen kleinen oleanderverzierten Restaurants ein, bevor es dann auf die Rückreise nach Beirut geht.

Distanz: 75 km

Übernachtung: Le Gray Beirut

Auf Wunsch können Sie in Byblos übernachten und sich am nächsten Tag direkt von hier aus auf den Weg in das Qadisha Tal machen.

4. Tag: Die „Lady of Libanon“ und Zedern des Qadisha Tals - Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Mit der Drahtseilbahn erreichen Sie die heilige Statue der Heiligen Jungfrau Maria (Lady of Libanon) die einen atemberaubendem Ausblick auf die Stadt Jounieh und der Bucht von Beirut eröffnet.

Anschließend erkunden Sie das Qadisha Tal mit seinen malerischen Dörfern, alten Klöstern und fruchtbaren Berghängen. Bei einem Spaziergang durch das von bis zu 3.000 Meter hohen Bergen umgebene Reservat mit seinem geschützten Zedernwald, erfahren Sie wissenswertes über diesen biblischen Baum, der als Landeswappen die Flagge des Libanons ziert.

Während des Mittagessens in Besharre genießen Sie, je nach Jahreszeit, den Blick auf schneebedeckte Berggipfel. Im Winter ist die Region rund um Besharre als beliebtes Ski-Gebiet bekannt. Interessierte können hier auch das Museum des berühmten Dichters und Autors des Werks ‘Der Prophet‘‘ Khalil Gebran besichtigen.

Distanz: 130 km

Übernachtung: Le Gray Beirut

5. Tag: Libanons Chouf Berge – die Toskana des Libanons - Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Heute erkunden Sie den südlichen Teil des Landes, das für seine fruchtbaren Anbaugebiete berühmt. Unsere Fahrt führt durch die immergrünen Täler und Berghänge der Chouf-Berge bis in das Dorf Dair al-Qamar, „Kloster des Mondes“.
Hier besichtigen Sie den Palast des Prinzen Fakhr al Din II, der aus seinem toskanischen Exil italienische Einflüsse mit in die Heimat brachte. Damit prägte er entscheidend den Stil und die Architektur dieser Region, die diesem Ort seinen unverwechselbaren italienischen Charme verleiht.
Der Besuch des geschichtsträchtigen Mir Amin Palace mit Panoramablick auf das blühende Chouf-Gebirge runden dann den impressionistischsten Tag der Tour ab.

Distanz: 50 km

Übernachtung: Le Gray Beirut
Alternativ: Mir Amin Palace

6. Tag: Jupiter, Bacchus & Venus – Weltkulturerbe Baalbek in der Beqaa-Ebene - Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Am letzten Tag erwartet Sie gleich zwei Highlights der Rundreise. Das antike Anjar gilt als herausragendes Beispiel frühislamischer Stadtplanung mit starken byzantinischen Einflüssen. Baalbek hingegen zählt mit seiner gewaltigen Tempelanlage zu einer der größten sakralen Anlagen des Römischen Reiches und war damals als „Colonia Heliopolis‘‘ bekannt. Beide antike Stätten gelten als wichtige Zentren der Beqaa-Ebene und gehören zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Rückreise führt dann durch das Weinanbaugebiet des Beqaa-Tals, inklusive Zwischenstopps mit Weinverkostung im weltweit bekannten Chateau Ksara nahe der Stadt Zahle.

Distanz: 130 km
Übernachtung: Le Gray Beirut

7. Tag: Ma’a Salama! - Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Übernachtung: Impressionen:

Nach einer ereignisreichen Woche lädt Beiruts vielfältige Gastronomie in den Stadtteilen Hamra, Gemmayzehs und Badaro dazu ein, die Tourerlebnisse in passendem Ambiente ausklingen zu lassen, bevor Sie die Heimreise antreten.

Alternativ bietet sich aufgrund der exzellenten Anbindung (45 min. Flug nach Larnaca) auch ein erholsamer Badeurlaub auf der Mittelmeerinsel Zypern an.

Optional: 8. – 14. Tag: Zyperns Anassa Hotel – die Königin des Mittelmeers - Libanon – Grüne Idylle des Orients 

Le Grey Beirut Four Seasons Beirut

Rufen Sie uns an für ein unverbindliches und individuelles Angebot.
Wir sind 7 Tage die Woche für Sie da.

FrauHerr
Ich erlaube die Nutzungmeiner Daten.